Airbus A380 - Sammelthread

  • An was ohnehin niemand mehr ernsthaft glaubte: Hongkong Airlines, eine Tochter der HNA-Gruppe, hat Bestellungen über insgesamt zehn A380 offiziell storniert. Angedeutet hatte sich ein Sinneswandel hinsichtlich des Erwerbs des Superjumbis zwar bereits 2014 bzw. 2016, allerdings waren die Maschinen bis November 2018 im Airbus-Auftragsbuch immer noch einem „unbekannten Kunden“ zugeschrieben worden. Dieser Kunde soll Hongkong Airlines gewesen sein.


    Ungeachtet heftiger Dementis seitens der Unternehmensleitung scheint es dem Carrier gerade finanziell ohnehin gar nicht gut zu gehen...


    https://banners-my.flightradar24.com/Jetstream.png

  • Nach der Bestellung von Emirates häufen sich die Berichte, dass British Airways / IAG Interesse an einigen neuen A380 hat.


    Quellen:

    aerotelegraph.com - British Airways hat Lust auf neue Airbus A380

    worldairlinenews.coim - Bloomberg: British Airways is in negotiations with Airbus for more A380s

    Nachdem der Emirates Auftrag vor dem Hintergrund festgefahrener Verhandlungen mit dem Triebwerkshersteller RR wackelt, ergreift IAG-Boss Willie Walsh die Gunst der Stunde und lockt mit einer möglichen Bestellung, sofern Airbus den Preis für den Superjumbo "deutlich nach unten korrigiert".


    https://banners-my.flightradar24.com/Jetstream.png

  • Dem "Handelsblatt" zufolge könnte Airbus noch in dieser Woche offiziell das Ende für die A380-Produktionslinie verkünden. Hinweise in dieser Richtung mehren sich bereits seit einigen Tagen. Nachdem der Großkunde Emirates derzeit erwägt seine noch offene Bestellung über insgesamt 36 Maschinen (inkl. Optionen) - zumindest teilweise - in eine solche für das kleinere Modell A350 zu umzuwandeln, Qantas seine noch acht offenen Lieferpositionen nicht weiterverfolgt und mittlerweile auch Qatar's CEO Akbar Al Baker die Ausflottung des Musters ab ca. 2024 angekündigt hat, deuten die Zeichen im Augenblick tatsächlich auf ein relativ zeitnahes und unrühmliches Ende des Programms hin.


    https://banners-my.flightradar24.com/Jetstream.png

  • Das wundert mich jetzt nicht so - der Bedarf hat sich längst geändert und an den Triebwerken lag es nicht alleine, Die Zeiten für zu groß geratene Vierstrahler sind endgültig zu Ende.

    Und das betrifft ja nicht nur den A380, sondern auch die 747, die auch nicht länger als bis zum Jahre 2024 gebaut wird.

    Was aber nicht vergessen werden sollte, ist die Tatsache, dass Airbus den A380 zu einem Zeitpunkt herausbrachte, als man bei Boeing die Zeichen der Zeit recht schnell erkannt und die Produktion für die 747-400 heruntergefahren hatte, weil es einfach keine Bestellungen mehr für diesen Typ gab.

    Da es ja sowieso immer anders kommt, als man denkt, traten die Wachstumszahlen wieder mal anders ein, als Jahre zuvor ausgerechnet wurde.

    Zweistrahler mit großer Reichweite und Kapazität für 500 Passagiere, mit denen man flexibler auf Veränderungen reagieren kann sind mittlerweile gefragt und werden gekauft.

    Alleine die steigenden Produktionszahlen der B777 im gleichen Zeitraum sprechen Bände: es wurden mittlerweile mehr B777 als B747 gebaut, beim A330 sieht es stückzahlmäßig ähnlich aus.


    Gut, die Werbearbeit auf allen Ebenen hat damals wie heute ziemlich gut funktioniert - der 380er wurde "Everybody's Darling" wo immer er auf einem Flughafen auftauchte.

    Was man nicht alles an Superlativen herausholte, um dieses Großflugzeug zu beschreiben. Unglaublich und unbeschreiblich.

    Selbst die Ankündigung von LH, fünf dieser Maschinen aus Frankfurt abzuziehen, hatte zehn Jahre nach dem Erstbesuch eines A380 in Frankfurt noch ordentliches Heulen und Zähneklappern ausgelöst.


    Mit dem Riesenvogel lässt sich halt immer noch etwas machen oder darüber schreiben.


    So, wie ich gerade....


    Ich wünsche euch einen schönen Tag


    Ralf