Lion Airlines Boeing 737-8 MAX Absturz kurz nach dem Start in Jakarta

  • Oh Mann, die haben über fünfundzwanzig Mal versucht, gegen den Bordcomputer anzukämpfen!!! Gibts da keinen Override, mit dem man so ein System umgehen bzw. abschalten und danach manuell weiterfliegen kann?

    Die beiden Piloten hätten doch genug Erfahrung gehabt, um den Flieger mit bloßen Händen wieder in die richtige Fluglage zu bringen.

    Und den CVR hat man immer noch nicht gefunden..?

    Das ist wohl genau der Punkt. Wie mehrere Piloten von anderen großen (US-)Airlines übereinstimmend behaupten, war die Existenz bzw. Funktionsweise des MCAS bei den B737-MAX gar nicht so richtig bekannt, bzw. in den Handbüchern niedergelegt. Früher konnte man wohl durch "einfaches Ziehen" am Steuerhorn die Automatik außer Kraft setzten. Hier könnte insofern noch ein massives Problem auf Boeing zukommen, wenn sich im Zuge der weiteren Untersuchungen tatsächlich ein Design- oder Dokumentationsproblem - und sei es nur als weiterer zum Unglücken beitragender Faktor - herauskristallisiert.


    Jetstream.png

  • Früher sind Flugzeuge aus anderen Gründen kaputt gegangen, ein großer Teil davon ging auf eklatante Wartungsfehler (oder besser: Schlamperei) zurück. Da gab es zum Beispiel die JAL B742SR, die im Sommer 1985 wegen schlechter Wartung steuerlos umherirrte, bis sie einen Bergkamm streifte (das Druckschott im Heck war Jahre zuvor falsch verschraubt worden) oder die American DC-10, der beim Start in Chicago das linke Triebwerk wegflog, weil man bei der Wartung Zeit und Geld sparen wollte.

    Konstruktionsfehler waren auch dabei (Comet I, Turkish DC-10), dann menschliches Versagen - die Liste ist lang.


    Und heute reicht ein lausiger, kleiner und schlecht programmierter Bordcomputer aus, eine Vielzahl von Menschen in den Tod zu reißen... unglaublich.

  • Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet erwägt Boeing als Reaktion auf die sich verdichtenden Hinweise im Zusammenhang mit der Funktionalität des MCAS ein Software-Update für die B737-MAX. Darüber hinaus könnte es auch zu Anpassungen an dem System kommen, wonach vor einem Eingreifen zunächst die Daten beider (AoA)Sensoren eingelesen und ausgewertet werden statt wie bislang nur eines Sensors. Eine Entscheidung darüber, ob eine, beide oder ggf. sogar gänzlich andere Maßnahmen ergriffen werden, sei noch nicht gefallen.


    Jetstream.png

  • Die Reaktion seitens des Flugzeugherstellers lässt nicht lange auf sich warten und gipfelt in einer harschen Kritik an den indonesischen Ermittlern. Kein Wunder, denn für Boeing steht Einiges auf dem Spiel.


    Jetstream.png

    Nachdem Boeing den vorläufigen Untersuchungsbericht als lückenhaft bezeichnet und sogar Andeutungen hinsichtlich möglicher Wartungsversäumnisse bei Lion Air gemacht hat, zeigt der Gründer der Airline sich offenbar derart "verschnupft", dass man die Möglichkeit einer Stornierung der restlichen Aufträge für dieses Muster näher betrachte. Der Grund für solche Überlegungen könnte allerdings auch ganz woanders liegen ...


    Jetstream.png

  • Wie das „Wallstreet Journal“ berichtet, haben die Unfallermittler nunmehr herausgefunden, dass ein Anströmwinkelsensor (Angle-of-Attack Sensor) der Unglücksmaschine zwei Tage vor dem Absturz ausgetauscht, danach aber möglicherweise nicht korrekt kalibriert wurde. Dies würde erklären, weshalb sich die Piloten kurz nach dem Start - wie bereits am Tag zuvor auf einem anderen Flug - mit fehlerhaften Sensordaten konfrontiert sahen, die letztlich auch zu einer potentiellen Aktivierung des MCAS geführt haben könnte, welches zur Vermeidung eines drohenden Strömungsabrisses aktiv in die Trimmung der Maschine eingreift.


    https://banners-my.flightradar24.com/Jetstream.png

  • Laut REUTERS-Informationen werden die indonesischen Behörden den Abschlussbericht rund vier Wochen früher als ursprünglich geplant veröffentlichen:

    Reuters wrote:

    Indonesia plans to move up by about a month the release of an investigation report on the Lion Air crash, which killed all 189 on board, its transport safety committee said on Friday. It now plans to release the report between July and August, ahead of its previous schedule of between August and September.

    https://banners-my.flightradar24.com/Jetstream.png

  • Die Nachrichtenagentur REUTERS berichtet über neueste Erkenntnisse zum Absturz. Demnach haben die Piloten bis zuletzt versucht über Informationen aus dem Handbuch der B737-MAX Lösungen für eine Stabilisierung der Maschine abzuleiten. REUTERS beruft sich dabei auf Aussagen von mit der Auswertung des Stimmenrekorders betrauten Personen.


    https://banners-my.flightradar24.com/Jetstream.png