London Heathrow (LHR/EGLL) - 17. und 18.11.2018

  • Guten Abend zusammen!


    Vorwort: Der Ausflug ist zwar schon ein wenig her, ich möchte Euch die Bilder trotzdem nicht vorenthalten. Nun aber zum besagten Wochenende, als es uns nach London trieb. Die Tickets waren schon lange vorher gebucht und glücklicher Weise spielte das Wetter mit, sodass aus Städtetrip ein Spottertrip wurde - soweit so gut.


    Freitag, 16.11: So ging es also am Freitag (16. November) nach Köln, um dort mit British Airways auf die Insel zu hüpfen. Das Check-In ging super schnell, genauso wie das "Abendbrot" bei McDonalds danach. Nun noch rasch durch die Sicherheitskontrolle und rein in den Flieger... Dachte ich. Denn unser Flug flog zeitgleich mit mehreren Air Arabia/Sun Express und ähnlichen Flügen ab. So dauerte es ewig bis ich endlich durch die Kontrolle war, aber die Zeit bis zu meinem Abflug drängte. Desweiteren folgte noch die Ausreise; ein Schalter für knapp 250 Paxe, was eine Organisation. Ich fragte also meine Vordermänner, ob es möglich wäre zu überholen, da hinter der Kontrolle schon die ersten Wichtigtuher an meinem Gate rumfuchtelten. Pünktlich zur STD kam ich dann an meinem Gate an, nahm noch schnell ein wenig Kuchen mit in den Flieger (war der Erstflug von CGN nach LGW) und durfte dann noch beim Hinsetzen vernehmen, dass unser Flug bis auf weiteres erstmal nicht starten durfte aufgrund des Nebels über London - und dafür bin ich durch alle Kontrollen gehetzt?

    Während der Wartezeit durfte man dann ins Cockpit und bekam gratis Getränke, um halt irgendwie die Zeit totschlagen. Dies nutzte ich, um mal eine Nachtaufnahme eines Cockpits anzufertigen. Entsprechend große Augen machten alle Schaulustige, als ich mit Stativ dort anrückte :D

    img_1304-252if4.jpg


    Wie dem auch sei, circa eine Stunde später erhob sich unser Airbus dann doch noch in die Lüfte und wenig später waren wir in LGW gelandet. Dann ab zum Mietwagenschalter und rüber nach Heathrow zum Hotel.


    Samstag, 17.11: Kurz nach 1 Uhr waren wir dann auch im Bett und die Wecker für den nächsten Morgen um 6 gestellt. Morgens aufgewacht, Vorhang zur Seite und... Nichts. Grau. Dicker Nebel. Na super, der Ausflug begann grandios und entgegen allen Vorhersagen nicht sonnig. So ließen wir uns bei allem Zeit und trafen erst um 9 Uhr am Terminal 5 ein, als sich der Nebel schon langsam aufgelöst hatte. Dort konnte ich sodann die ersten Highlights von der Terminalrampe einfangen:

    img_1322tsfjq.jpg


    img_134807chr.jpg


    img_13591ef1j.jpg


    Die KOmbination aus Winkel + Hintergrund + Licht gefiel mir sehr gut:

    img_1361undk8.jpg


    img_1368mment.jpg


    img_142875flf.jpg


    Erst versuchen alle Propellerkisten aus LHR auszukaufen, um enger takten zu können und dann FlyBe nach Heathrow holen. Was man sich dabei wohl gedacht hat? Uns Spotter freut's - mehr Abwechselung:

    img_1433sldjt.jpg


    img_1449ekisc.jpg


    Wechsel zur Wiese:

    img_1463qnfqx.jpg


    img_1489epcwr.jpg


    img_1507j4f1f.jpg


    Danach gab es ein kleines Mittagessen und ihm folgte eine weitere Runde von der Auffahrt:

    img_1516ctfe2.jpg


    img_1541utdhc.jpg


    img_1554z8ffo.jpg


    Alte Lackierung: Haken dran

    img_1573xnfxu.jpg


    img_1606f6czt.jpg


    Das "Lichtermastenslalomschießen" ging weiter - aber nun mit Begleitung, denn zwischenzeitlich waren Maurits und Maxi aus Hamburg zu uns gestoßen.

    img_1618l7eld.jpg


    img_1632bjfwp.jpg


    img_1660xbdpd.jpg


    img_1675-26qc4n.jpg


    img_1693tec0d.jpg


    img_1717-2lkf02.jpg


    Danach wechselten wir nach Feltham zum Park, um schonmal Banking shots auszuprobieren:

    img_1740gfda4.jpg


    img_1760dwcm8.jpg


    Danach war die Lampe aus. Es ging ins Hotel und nach einem kleinen Abendessen ins Bett, schließlich wollten wir am nächsten Tag früher raus als am Samstag, sofern das Wetter mitspielen würde.


    Sonntag, 18.11:

    Neuer Tag, gleiches Spiel. Bettdecke zurückgeschlagen, Vorhang auf und... Blauer Himmel! Wie schön. Noch dazu war Brunei verspätet, also nichts wie hin zum T5. Natürlich ging die Maschine, wenn sie schonmal ins Licht delayed war auf die falsche Bahn, ich versuchte das Beste draus zu machen:

    img_1781pye3k.jpg


    United im SmartLynx-Modus: Farben brauchen unsere Karren nicht...

    img_1792h1fig.jpg


    img_18009pi4k.jpg


    img_1854m3dyc.jpg


    One-World-Double:

    img_18458ri03.jpg


    img_188417fp2.jpg


    Zwar keine Titel, aber auch O/W Mitglied:

    img_1893mqf88.jpg


    img_1902ondc0.jpg


    Erneut nach Feltham gewechselt:

    img_19075xfim.jpg


    img_1914qmcbs.jpg


    There we go!

    img_1927r7f1f.jpg


    img_1950kniym.jpg


    BA wirft ja fast genauso mit riesigen Sonderlackierungen um sich, wie Eurowings uns Lufthansa es tun (D-ABDP oder D-AIRR damals zum Beispiel)...

    img_1953fecfa.jpg


    img_196063f46.jpg


    img_2021x9idh.jpg


    img_2043p4ih5.jpg


    img_2104w8c80.jpg


    img_2160stdfh.jpg


    img_2184auf50.jpg


    img_22059ictl.jpg


    img_2220yieiq.jpg


    Narrowbodies sind eigentlich schon über der Grenze mit Vollformat von hier:

    img_2231wffoe.jpg


    img_22400hi3m.jpg


    Dafür gehen Heavies umso besser :D

    img_2258xndl5.jpg


    img_2320-2zncx2.jpg


    img_2334-20lf0u.jpg


    img_23407qeai.jpg


    img_237650fk6.jpg


    Natürlich kam die bunte Qantas Boeing 787 erst einen Tag später!

    img_23904ie4t.jpg


    Allgemein, gab es im Verhältnis zu möglichen Specials relativ wenige an diesem Wochenende. Weder LOT, noch El Al, Saudia, ja nicht einmal Emirates (die so langsam überall irgendwas hingeklebselt haben) kam mit irgendeiner Sonderlackierungen während meines Aufenthaltes. Das Beste trieb Icelands 100 Jahre Maschine, denn sie kam am Samstag anstatt um 10:50 erst um im Dunkeln um 19:30. Ich will mich nicht beschweren, denn dafür passte das Wetter halt mal, was wichtger war als Specials im Regen.

    Wie dem auch sei, nach der Qantas mussten wir uns von allen anwesenden Spottern verabschieden und die Rückreise nach Gatwick antreten, da unser Flug bereits um 17 Uhr angesetzt war und dieses Mal ohne außergewöhnliche Vorfälle von der Bühne ging. Ihm folgte noch die Heimfahrt per Auto und vorbei war auch schon das Wochenende.


    Ich hoffe, es hat Euch gefallen. Bis zum nächsten Mal...

    Severin

  • Moin,


    danke für Euer Lob.


    Michael G. Ich habe in Feltham das 100-400mm benutzt, was auch bei Heavies immer ausgezogen war und bei kleineren Maschinen doch schon zu wenig war. Ich habe also alle Bilder mit 400mm gemacht und nachher zurecht gecropt. Man muss jedoch bedenken, dass ich keinen APSC-Sensor habe und somit auch keinen 1,6-Faktor, sondern die "pure Brennweite" aufgrund des Vollformatsensors.


    VG Severin