• Die Queen am Tage ,die macht schon etwas her. Vor geraumer Zeit hatte ich mir aber in den Kopf gesetzt einmal ein besonders Bild von der" Queen of the Queens "zu machen.

    Sie war bis dahin einzigartig, jeder kennt sie und viele haben sie auch schon fotografiert. Beim Starten, beim Landen, von links von rechts, von vorn von hinten. Selbst bei der Spottertour 2016 hier in Frankfurt war sie mein Highlight, zum greifen nah ohne Zaun, beim Abdocken und Taxing zur West, einfach nur Klasse.

    Aber, so kennt sie jeder, die RETRO!!!

    Ich wollte etwas besonderes und versuchte sie nachts in Frankfurt zu erwischen. Da muss aber alles passen, dunkel, kein Nebel, raus über die west.

    Es musste aber auch ein Sonntag sein denn das war mein Nightspottingday, was für ein Wort, und das allerwichtigste, sie musste auf der 18 anhalten, wenn es geht zwischen den Beleuchtungspylonen wegen der Barrierefreiheit.

    So verbrachte ich viele Abende am Flughafen um mein Unterfangen in die Tat umzusetzen. Es dauerte fast eine Ewigkeit bis alles stimmte. Wie oft stand ich an der West, sie ging über die Center raus. Oft war sie sonntags irgendwo unterwegs, oder war vor der Dunkelheit wieder weg. Es war schon echt frustrierend.

    Am 2016_04_03 passte alles, Richtung, Zeitpunkt und sie blieb drei volle Belichtungszeiten auf der 18 stehen.

    An diesem Tag wurden die Panama Papers veröffentlicht und ich hatte mein bis dato persönliches Spottinghighlight!!">">

  • Ja, bei Southern Air Jumbos gab's schon jede Menge Variationen - ergänzen möchte ich z.B. diesen fensterlosen 200er-Nurfrachter in der letzten Bemalung (MST 2011) :


    j4b747sj3200n783sapt0qouui.jpg




    200er mit Kabinenfenstern gab es auch in der Bemalungsvariante davor (LGG 2009) :


    j4b747sj2200n795sapl1x8s9a.jpg




    Trotz des langen Oberdecks ist dieser Gummiverbrenner in BRU 2008 kein 300er, sondern eine zum Frachter umgebaute B747-200SUD :


    j4b747sj2300n746sapl1hjsmm.jpg




    Und hier noch eine Southern Air B747-200F mit dem ganz alten Hecklogo in DUS 1994:


    j4b747sj1n742sjpt016wuw8.jpg