Posts by Ralf Drews

    Das Kundenverhalten ändert sich ja ständig. Bei den Mahlzeiten wird mittlerweile nach allem gefragt, was heute en vogue ist - ob es jetzt vegan, vegetarisch oder ohne Rote Bete ist. Da wird das schon unübersichtlich, will man es allen Menschen recht machen.

    Zudem sind auch noch Heerscharen von Marktforschern auf der ganzen Welt unterwegs, um Mittwochs noch rechtzeitig herauszufinden, wie die Kunden schon Anfang nächster Woche ticken, damit man seine Marktstrategien zeitnah, und bevor die Konkurrenz das merkt, anpassen kann.


    Bei mir ist das so: wenn ich mit Lufthansa fliege, buche ich eh immer Economy. Die fliegt genauso schnell wie die anderen Klassen vor der Trennwand und ich bekomme den gleichen Flug für weniger Geld geboten.

    Wenn ich ein zweites Essen in der Economy haben möchte, frage ich die Kabinen-Crew, ob noch etwas von den Mahlzeiten übrig ist und ich es bekommen kann, bevor sie es wegwerfen müssen.


    Ralf

    Das ist etwas zu platt beschrieben. Auf Guernsey (2M-Reg) sind mittlerweile mehr als 500 Flugzeuge aus Steuerspargründen und anderen (von uns negativzins-geschädigten Steuerzahlern subventionierten) Vergünstigungen registriert: Hubschrauber, Bizjets, Kleinflugzeuge - und auch ehemalige Maschinen von z B Etihad, Vietnam Airlines oder Pakistan International, die entweder von Banken oder Fondgesellschaften übernommen wurden oder deren Leasinggesellschaft die Maschinen nach Ende der Miete dort registriert hat, um offensichtliche Steuervorteile einzustreichen.

    Auch die ehemalige 9V-SKA der Singapore Airlines wurde nach ihrer Ausflottung von der Leasinggesellschaft Dr.Peters (da steckte eigentlich ein geschlossener Fond hinter) zurückgenommen und auf Guernsey als 2-DRPA registriert, um sie wieder auf den Markt zu bringen.

    Einige der 2-xxxx registrierten B737-8 konnten dank der MAX-Krise in diesem Jahr wieder neu vergeben werden, während Großgerät wie z B die ehemaligen Etihad A330 / A345 oder Qatar A346 mit 2-reg dort als "Karteileichen" existieren, solange sich kein neuer Käufer findet.


    Und bei den ehemaligen Jetairways-Maschinen dürfte das bestimmt auch nicht anders werden - es sind einfach die falschen Flugzeuge zur falschen Zeit.


    Ralf

    So, mit Großbuchstaben und bunten Farben den Malayischen Tiger retten, aber zur Ausrottung anderer heimischer Tierarten wegen des Palmöl-Wahns haben sie jetzt nichts auf den Maschinen stehen?



    Ralf Drews

    Ja... Geduld...

    Nach dem 01.11.2019, wenn die letzte Maschine von ihrem letzten Flug aus Rom zurück ist, wird sich das Schwert des Columbus schon über ihr ergießen..


    Ralf